Was wär' wenn jetzt Schluss wär,

was kommt nach Vorbei,

was wär', wenn noch Lust wär

und nicht Quälerei.

 

Was wär', wenn jetzt Schluss wär,

käm dann ein Gott?

Und zöge mich raus hier,

aus meinem Bankrott?

 

Aus und Ende und Vorbei,

bis zum Schlussakkord,

aus und Ende und Vorbei,

mit nur einem Wort.

 

Was wär', wenn jetzt Schluss wär

kriegt er dann mein'  Job?

Das wäre schon unfair

und vollkommen bekloppt.

 

Was wär', wenn jetzt Schluss wär,

auf einmal ergraut,

gekämpft wie ein Tiger,

auf einmal knockout.

Aus und Ende und Vorbei,

bis zum Schlussakkord,

aus und Ende und Vorbei,

mit nur einem Wort.

 

Alles hatte Sinn

und die Chancen waren da,

auf den Hauptgewinn,

fast genau beinah.

 

Aus und Ende und Vorbei,

bis zum Schlussakkord,

aus und Ende und Vorbei,

mit nur einem Wort.

zurück

© 2017 Texte und Musik by Matthias Winkler. All rights reserved.

Was wär' wenn jetzt Schluss wär,

was kommt nach Vorbei,

was wär', wenn noch Lust wär

und nicht Quälerei.

 

Was wär', wenn jetzt Schluss wär,

käm dann ein Gott?

Und zöge mich raus hier,

aus meinem Bankrott?

 

Aus und Ende und Vorbei,

bis zum Schlussakkord,

aus und Ende und Vorbei,

mit nur einem Wort.

 

Was wär', wenn jetzt Schluss wär

kriegt er dann mein'  Job?

Das wäre schon unfair

und vollkommen bekloppt.

 

Was wär', wenn jetzt Schluss wär,

auf einmal ergraut,

gekämpft wie ein Tiger,

auf einmal knockout.

 

Aus und Ende und Vorbei,

bis zum Schlussakkord,

aus und Ende und Vorbei,

mit nur einem Wort.

 

Alles hatte Sinn

und die Chancen waren da,

auf den Hauptgewinn,

fast genau beinah.

 

Aus und Ende und Vorbei,

bis zum Schlussakkord,

aus und Ende und Vorbei,

mit nur einem Wort.